Tysk – Fur Bryghus
Willkommen zu

Fur Bryghus

Geschichte

Die Brauerei Fur wurde am 30. September 2004 eröffnet.

Das rote Holzgebäude, das von dem Architekten Gunnar Glan gestaltet ist, wurde schon im Jahre 1926 eingeweiht.

Damals schon enthielt das zweistöckige Gebäude ein Mahlwerk, ein Labor und ein Büro. Es gab auch eine Eisenbahn, eine Maschinenwerkstatt, eine Schmiede, fünf Trockenscheunen, ein Mannschaftshaus und eine Landungsbrücke.

Die Schmiede und das Mannschaftshaus sind noch da, und man spürt immer noch die anderen Gebäude in der Landschaft. Die Lokomotiven, die auf den Eisenbahngleise fuhren, sind noch da und stehen bei der alten Schmiede. Die Landschaft um die Fur Brauerei erzählt von der Geologie und der Industrie in den letzten 100 Jahren. Das Gebäude ist wohl erhalten und ein guter Vertreter der damaligen Industriegebäude.

Heute ist es das Bier, das in den Gebäuden flie, und das Bier hat die Fur Brauerei überall in Dänemark wohl bekannt gemacht. Fur Brauerei hat jedes Jahr etwa 30. – 40.000 Gäste.

Öffnungszeiten 2018

Januar

 

Öffnen Sie jeden Tag an Unternehmen mehr als 20 Personen

Geschlossen

 

   

Februar

 

1.-11. februar:

12.-18. februar: Mittagessen geöffnet (Winter urlaub, Woche 7)

19.-28. februar:
Montag bis mittwoch
Donnerstag bis sonntag: Mittagessen geöffnet

Öffnen Sie jeden Tag an Unternehmen mehr als 20 Personen

Geschlossen

11.30-15.00

Geschlossen
11.30-15.00

 

   

März

 

Montag bis mittwoch
Donnerstag bis sonntag: Mittagessen geöffnet

29.-31. märz: Große Osterbuffet
29.-31. märz: Mittagessen a la carte
29.-31. märz: Abends a la carte

29.-31. märz: Öffentliche Führung

Öffnen Sie jeden Tag an Unternehmen mehr als 20 Personen

Geschlossen
11.30-15.00

11.30-16.00
11.30-16.00
18.00-21.00

10.30-

 

   

April

 

Montag
Dienstag bis sonntag: Mittagessen geöffnet
Sonntag: Großes Buffet am Sonntag

1. april: Öffentliche Führung

1.-2. april: Große Osterbuffet
1.-2. april: Mittagessen a la carte
1.-2. april: Abends a la carte

7. april: Trekking auf Fur

7. april: Samstag Menü
14. april: Samstag Menü
21. april: Samstag Menü
28. april: Samstag Menü

27.-28. april: Öffentliche Führung

Öffnen Sie jeden Tag an Unternehmen mehr als 20 Personen

11.30-15.00
11.30-16.00

10.30-

11.30-16.00
11.30-16.00
18.00-21.00

09.30, 10.00, 10.30, 11.00 und 11.30

18.00-
18.00-
18.00-
18.00-

10.30-

 

   

Mai

 

Montag
Dienstag bis sonntag: Mittagessen geöffnet
Sonntag: Großes Buffet am Sonntag

10.-12. mai: Öffentliche Führung
19.-20. mai: Öffentliche Führung

18.-21. mai: Mittagessen a la carte
18.-21. mai: Abends a la carte

20. mai: Großer Pfingstbuffet
21. mai: Großer Pfingstbrunch

Öffnen Sie jeden Tag an Unternehmenb mehr als 20b Personen

Geschlossen
11.30-16.00
11.30-16.00

10.30-
10.30-

11.30-16.00
18.00-21.00

11.30-16.00
10.00-15.00

 

   

Juni

 

Montag
Dienstag bis sonntag: Mittagessen geöffnet
Sonntag: Großes Buffet am Sonntag

Öffnen Sie jeden Tag an Unternehmen mehr als 20 Personen

Geschlossen
11.30-16.00
11.30-16.00

 

   

Juli

 

1.-6. juli
Montag bis sonntag: Mittagessen geöffnet
Sonntag: Großes Buffet am Sonntag

7.-31. juli
Sommer geöffnet
Mittagessen a la carte
Abends a la carte

Das Restaurant schloss er zum Abendessen zwischen 16.00-18.00 Uhr

14. juli-5. august: Sommer Buffet

Montag bis Donnerstag (Woche 28-32): Öffentliche Führung

Öffnen Sie< jeden Tag an Unternehmen mehr als 20 Personen

11.30-16.00
11.30-16.00

11.30-21.00
11.30-16.00
18.00-21.00

 

11.30-16.00

10.30-

 

   

August

 

Montag bis Donnerstag (Woche 28-32): Öffentliche Führung

4. august: Sommer Konzert

1.-11. august:
Sommer geöffnet
Mittagessen a la carte
Abends a la carte

Das Restaurant schloss er zum Abendessen zwischen 16.00-18.00 Uhr

12.-31. august:
Montag bis sonntag: Mittagessen geöffnet
Sonntag: Großes Buffet am Sonntag

Öffnen Sie jeden Tag an Unternehmen mehr als 20 Personen

10.30-

11.30-

11.30-21.00
11.30-16.00
18.00-21.00

 

11.30-16.00
11.30-16.00

 

   

September

 

Montag
Dienstag bis sonntag: Mittagessen geöffnet
Sonntag: Großes Buffet am Sonntag

1. september: Biertagest
15. september: Beatles Night
29. september: Köche Verpflichtungen

Öffnen Sie jeden Tag an Unternehmen mehr als 20 Personen

Geschlossen
11:30-15:00
11.30-16.00

12.00-17:00
18.30-
 

 

   

Oktober

 

Montag

5. oktober: Schweinebraten ad libitum (stegt flæsk)
12. oktober: Schweinebraten ad libitum (stegt flæsk)
19. oktober: Schweinebraten ad libitum (stegt flæsk)
26. oktober: Schweinebraten ad libitum (stegt flæsk)

1.-14. oktober:
Dienstag bis sonntag: Mittagessen geöffnet
Sonntag:

15.-21. oktober (Herbst)
Montag bis sonntag: Mittagessen geöffnet

16.-19. oktober: Öffentliche Führung

22.-31. oktober:
Montag bis mittwoch
Donnerstag bis sonntag: Mittagessen geöffnet

Öffnen Sie jeden Tag an Unternehmen mehr als 20 Personen

Geschlossen

18.00-
18.00-
18.00-
18.00-

11.30-15.00
11.30-16.00

11.30-16.00

10.30-

Geschlossen
11.00-15.00

 

   

November

 

1.-18. november:
Montag bis mittwoch
Donnerstag bis sonntag: Mittagessen geöffnet

10. november: Konzert mit Lars Lilholt
24. november: Gourmet Weihnachtsessen

24. november: Weihnachtsessen

Öffnen Sie jeden Tag an Unternehmen mehr als 20 Personen

Geschlossen
11.30-15.00

21.00-
18.30-

11.30-16.00

 

   

Dezember

 

1. Dezember: Weihnachtsessen
8. Dezember: Weihnachtsessen
15. Dezember: Weihnachtsessen

Öffnen Sie jeden Tag an Unternehmen mehr als 20 Personen

11.30-16.00
11.30-16.00
11.30-16.00

 

Ausgewählte Produkte

Fur Ale

Fur Ale ist ein obergäriges Bier von Typ Bitter & English Pale Ale. Ein ruhiges und klares Bier mit einer bernsteingoldenen Farbe. Mit dichter cremefarbiger Blume, schönen Spitzen auf dem Glas und mit langer Haltbarkeit. Ein Duft von ausgeglichenen Hopfennuancen mit einer Sohle von röstenem Malz. Ein aromatischer und fruchtiger Geschmack mit einer vollen herben und frischen Abrundung von Hopfen. Englisch inspiriertes Ale, das auf drei unterschiedlichen Malztypen sowie drei Hopfentypen, die in drei Runden zugesetzt werden, gebraut wird.

Alkohol: 5,3% vol.

Das Titelbild ist ein Fossil von einem Drachenflieger, das in der Molererde auf Fur, gefunden wurde. Das Fossil ist mehr als 50 Mio. Jahre alt.

Fur Baley Wine

Barley Wine ist oft der Name von dem kräftigsten Bier einer Brauerei und das FUR Barley Wine ist keine Ausnahme. Wir haben beschlossen diese seltene Biersorte mit einem Bild von einem der seltesten Funde auf Fur zu erläutern und zwar einem 30 cm lange Schädel einer riesigen Schildkröte, die im Jahre 1957 von Magne Breiner, dem ersten Leiter des Fur Museums auf Fur, gefunden wurde. Der Fund bekam von ihm den Namen Eoasphargis Breneri. Ein kräftiges Hopfenerlebnis mit weiniger Wärme und einem Geschmack von Dunkel Malz, Karamellmalz und Anis.

Alkohol: 9,5% vol.

Barley Wine wird als Dessert-Bier oder Aperitif gereicht. FUR Barley Wine wird jetzt zeitweilig verkauft – aber nur in begrenzter Anzahl.

Fur Bock

FUR Bock ist ein untergäriges Lager Bier von Typ Bock. Ein klares und tief bernsteingoldenes Bier mit dichter cremefarbiger Blume und langer Haltbarkeit und schönen Spitzen auf dem Glas. Ein tief gemälzter Duft mit schönen Hopfenerlebnissen. Ein kräftiger und rund gemälzter Geschmack mit einem vollmundigen und harmonischen Schuss von Hopfen. Deutsch inspiriertes Bock, das auf drei unterschiedlichen Malztypen u.a. Karamellmalz – und Bitterhopfen und Aromahopfen gebraut ist.

Alkohol: 7,6% vol.

Das Titelbild ist ein Fossil von einer Weberknecht , die in der Molererde auf Fur, gefunden wurde. Das Fossil ist mehr als 50 Mio. Jahre alt.

Fur Frokost (Fur Lunch)

Fur Frokost ist ein obergäriges Bier vom Typ Bitteren Pale Ale. Ein ruhiges und klares Bier mit einer Farbe wie rötlichgoldenem Bernstein. Kleinblasig mit dichter cremefarbiger Blume, die schöne Spitzen auf dem Glas macht. Schöne Hopfennuancen mit einem Duft von Karamellmalz, Holunderblüte und frischer Zitrusfrucht. Ein kräftiges Hopfenerlebnis, das in einem vollmundigen Körper von einem leicht süßlichen Karamellmalz und weiter in einem bitterfrischen und fein süßlichen ausgewogenen Biererlebnis fortsetzt.

Alkohol: 2,6% vol.

Das Titelbild ist ein Fossil, das in der Molererde auf Fur gefunden wurde. Das Fossil ist mehr als 50 Mio. Jahre alt.

Fur Hvede

FUR Hvede ist ein obergäriges Bier vom m Typ Weizen. Ein perlendes und unfiltriertes Bier mit einer Farbe wie rötlichgoldenem Bernstein. Mit dichter cremefarbiger Blume, die lange Haltbarkeit hat und schöne Spitzen auf dem Glas macht. Kräftig, mit einem ausgewogenen Duft von Obst und Banane. Ein frisch aromatischer und fruchtiger Geschmack mit einer herben Abrundung. Ein deutsch inspiriertes Weizenbier, das auf vier unterschiedlichen Malztypen sowie zwei Hopfentypen, die in drei Runden zugesetzt werden, gebraut wird.

Alkohol: 5,6% vol.

Das Titelbild ist ein Fossil von einem Zygopt, das in der Molererde auf Fur, gefunden wurde. Das Fossil ist mehr als 50 Mio. Jahre alt.

Fur Julebryg (FUr Weihnachtsbraü)

FUR Julebryg ist ein obergäriges Bier vom Typ Brown Ale. Ein dunkles rubinrotes Bier mit dichter nussbrauner Blume mit langer Haltbarkeit und schönen Spitzen auf dem Glas. Geschmack von Karamell mit Assoziation zu Anis und englischer Lakritze. Runder, warmer und komplexer Geschmack mit einer bittersüßen Abrundung. Gebraut auf sechs unterschiedlichen Malztypen – Rauchmalz, Karamellmalz und Schokolademalz – und sechs unterschiedlichen Typen von Hopfen, sowohl bitter als Aroma, die in drei Runden zugesetzt werden, gebraut.

Alkohol:  6,5% vol.

Das Titelbild ist ein Fossil von einem Sequoia das in der Molererde auf Fur, gefunden wurde. Das Fossil ist mehr als 50 Mio. Jahre alt.

Fur Lager

FUR Lager ist ein untergäriges Bier vom Typ Lager. Ein ruhiges und klares Bier mit einer bernsteingoldenen Farbe. Mit dichter cremefarbiger Blume mit langer Haltbarkeit und schönen Spitzen auf dem Glas. Fruchtiger Geschmack mit einer frischen Nuance von Blumen. Frisch, rund und mit einem kräftigen und ausgeglichenen Geschmack von Hopfen. Ein von Zentraleuropa inspiriertes Lager Bier, das auf drei unterschiedlichen Malztypen (Schokoladenmalz, herben Hopfen und Aromahopfen, die in drei Runden zugesetzt werden, gebraut wird.

Alkohol: 5,4 % vol.

Das Titelbild ist ein Fossil von einer Spinnenwespe, die in der Molererde auf Fur, gefunden wurde. Das Fossil ist mehr als 50 Mio. Jahre alt.

Fur Porter

Das Fur Porter ist ein obergäriges Bier von Typ Imperial Stout. Dunkel, Mahagonifarbig mit dichter nussbrauner Blume, die lange Haltbarkeit hat und schöne Spitzen auf dem Glas macht. Ein feiner Geschmack von Rauchmalz  und Englischer Lakritze mit einer frischen Abrundung. Englisch inspirierter Porter, der auf fünf unterschiedlichen Malztypen, (Rauchmalz, Karamellmalz, und Schokoladenmalz) sowie zwei Hopfentypen, die dem Bier einen frischen Anstrich zuführen, gebraut wird. Die Hopfentypen werden in zwei Runden zugesetzt.

Alkohol: 6,5% vol.

Das Titelbild ist ein Fossil von einem Schlittschuhläufer, das in der Molererde auf Fur, gefunden wurde. Das Fossil ist mehr als 50 Mio. Jahre alt.

Fur Påskebryg (Starkbier)

Fur Påskebryg ist ein obergäriges Bier vom Typ English Strong Ale. Klares und Bernsteingoldenes Bier mit dichter cremefarbiger Blume mit langer Haltbarkeit und schönen Spitzen auf dem Glas. Ein guter Geschmack von dunkelem Malz und Aromahopfen mit einer Abrundung von einem guten und bitterfrischen Hopfenerlebnis. Auf drei unterschiedlichen Malztypen – Karamellmalz - klassisch bitter Hopfen und Aromahopfen gebraut.

Alkohol: 7,7% vol.

Fur Renæssance

FUR Renæssance ist ein obergäriges Bier vom Typ Brown Ale. Ein dunkles und rotgoldenes Bier mit einer dichten cremefarbigen Blume, die lange Haltbarkeit hat und schöne Spitzen auf dem Glas macht. Ein Duft von Röstmalz und Hopfenblumen. Runder und harmonischer Geschmack von u.a. Rauchmalz, der in einer Abrundung von kräftigen Hopfenunancen endet. Ein dänisch inspiriertes Brown Ale, das auf fünf unterschiedlichen Malztypen – u.a. Rauchmalz – und fünf Hopfentypen – sowohl Bitterhopfen und Aromahopfen, die in drei Runden zugesetzt werden, gebraut wird.

Alkohol: 6,2% vol.

Das Titelbild sind Fossilien von Flügelschnecken, die in der Molererde auf Fur gefunden wurde. Die Fossilien sind mehr als 55 Mio. Jahre alt.
Die Form der Schnecken hat den europäischen Mathematiker, Fibonacci zu seiner berühmten Zahlreihe 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34 – die Grundlage für “Der Goldene Schnitt” in der Renaissancekunst, inspiriert. Mit FUR Renæssance feiern wir auf Fur Bryghus (Fur Brauhaus) die Renaissance der Bierkunst.

Fur Steam Beer

FUR Steam Bier ist ein untergäriges Bier vom Typ Steam Bier. Ein klares Bier mit einer kräftigen bernsteingoldenen Farbe. Dichte cremefarbige Blume, die lange Haltbarkeit hat und schöne Spitzen auf dem Glas macht.

Warmes alkoholisches Aroma mit einem schönen Erlebnis von Hopfen. Kräftiger und warmer Geschmack von dunklem Malz mit der vollmundigen und harmonischen Abrundung von Hopfen. FUR Steam Bier ist auf drei unterschiedlichen Malztypen, u.a. Karamellmalz gebraut. FUR Steam Bier enthält sowohl klassische Bitterhopfen als Aromahopfen, die den feinen Duft und eine harmonische Abrundung zuführen.

FUR Steam Bier bekommt ein sehr schonendes Filtrieren vor der abfüllung und Pasteurisierung, was eine wichtige Voraussetzung für die Beibehaltung der feinen und komplexen Aromabilder des Bieres ist.

Alkohol: 7,8% vol.